Ziegelkeller- viel zu schade für Vorräte
Zum eigenen Haus gehört ein Keller. Am besten einer aus dem Naturstoff Ziegel. Nutzen Sie auch im Untergeschoss dessen gute Eigenschaften. Ziegelkeller sind warm, trocken und glänzen durch eine gesunde Raumluft. Stimmen Abdichtung und Belichtung, lassen sie sich hervorragend für Fitness, Wellness, Sauna, Hobbys, Arbeitszimmer, Gästezimmer usw. nutzen. Auch mit der hohen Feuchtebelastung einer Waschküche werden Ziegelwände spielend fertig. Ihr integrierter Wärmeschutz schützt gegen Schwitzwasser und damit Schimmel.

Besonders der Sommer ist eine kritische Jahreszeit für das Untergeschoss. Die Räume sind kühl, die Luftfeuchtigkeit hoch. Auf weniger kapillaren Kellerwänden kann es bei schwül-warmen Wetterlagen zum Tauwasserniederschlag kommen. Kein Problem für den Ziegelkeller: der kapillare Ziegel puffert die Feuchtigkeit ab, die Wandoberfläche bleibt trocken. Die Gefahr von Schimmelbildung ist gebannt.

Ein hochwertig genutzter, beheizbarer Keller fällt unter die Anforderungen der Energieeinsparverordnung. Ziegelkeller kommen auch in diesem Fall ohne Zusatzdämmung aus.